Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Prof. Dr. Markus Zenger

Diplompsychologe, systemischer Therapeut/Familientherapeut (DGSF)
Telefon +49-(0)341-9718802
E-Mail markus.zenger@medizin.uni-leipzig.de
Sprechzeiten nach Vereinbarung

Markus Zenger ist Psychologe und Familientherapeut. In seinen Forschungsarbeiten fokussiert er neben den gesundheitlichen Beeinträchtigen vor allem die psychischen Ressourcen von Menschen und überprüft die psychometrische Qualität von Testverfahren.
 
Ausbildung
2010 – 2013 Weiterbildung zum systemischen Therapeuten/Familientherapeuten (DGSF)
2010 Promotion an der Universität Leipzig zum Dr. rer. med., Thema der Arbeit: „Psychosoziale Belastung und Betreuungsbedarf von Patienten mit Prostatakarzinom“ (Note: summa cum laude)
2000 – 2007 Studium der Psychologie an der Universität Leipzig, Diplom, Thema der Arbeit im Bereich Gesundheitspsychologie: „Einfluss auditiver Stimuli auf psychophysiologische Indikatoren nach einer spezifischen Belastungssituation“
 
Arbeitsschwerpunkte und beruflicher Werdegang
seit 01/2016 Gastwissenschaftler in der AG Verhaltensmedizin der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Universitätsmedizin Leipzig
seit 01/2016 Professor für „Differentielle und Persönlichkeitspsychologie“ an der Hochschule Magdeburg • Stendal
10/2015 – 12/2015  Vertretungsprofessur „Differentielle und Persönlichkeitspsychologie“ an der Hochschule Magdeburg • Stendal
2007 – 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Universitätsmedizin Leipzig
Arbeits-
schwerpunkte: 
– Durchführung und Auswertung deutschlandweit repräsentativer Erhebungen in der Allgemeinbevölkerung
– Psychometrische Überprüfung, Validierung und Normierung von Testinstrumenten
– Spezieller Fokus: psychologische Ressourcen und Gesundheit
– Anwendung von Strukturgleichungsmodellen auf komplexe Datensätze
– Sächsische Längsschnittstudie
   - Gesundheitspsychologische Perspektiven
   - Arbeitslosigkeit und psychische Gesundheit
   - Politische Einstellungen
– Psychoonkologie
   - Lebensqualität und Lebenszufriedenheit
   - Psychosoziale Belastungen
   - Betreuungsbedarf
   - (In-)Stabilität von Bewertungsmaßstäben (Response Shift)
 
Projekte
Preise und Auszeichnungen
Gutachterliche Tätigkeiten
Mitgliedschaften
Publikationen  
 
Letzte Änderung: 27.10.2017, 18:14 Uhr | Redakteur: Barbara Brendel
Zurück zum Seitenanfang springen
Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie