Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Dr. rer. med. Susanne Kuhnt

Susanne_Kuhnt_kurz Diplompsychologin
Telefon +49-(0)341-9715458
E-Mail susanne.kuhnt@medizin.uni-leipzig.de
Sprechzeiten nach Vereinbarung

Susanne Kuhnt ist Psychologin und befindet sich in Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Tiefenpsychologie/Psychoanalyse). Sie beschäftigt sich im Forschungsbereich Psychoonkologie mit den Forschungsfeldern: tumorassoziierte Fatigue, Qualitätssicherung in der ambulanten Krebsberatung sowie Arzt-Patienten-Kommunikation in der Onkologie. Darüber hinaus ist sie Gleichstellungsbeauftragte der Medizinischen Fakultät und des Universitätsklinikums Leipzig.
 
Ausbildung
2012 Promotion an der Universität Leipzig zum Dr. rer. med., Thema der Arbeit: „Ich will, aber ich kann nicht“ – Fatigue bei Krebs (Note: magna cum laude)
seit 2007 Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Tiefenpsychologie und Psychoanalyse) in Magdeburg und Leipzig
1996 – 2004 Studium der Psychologie an der Universität Leipzig und der Universidad de Salamanca (Spanien), Diplom
 
Arbeitsschwerpunkte und beruflicher Werdegang
seit 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Universitätsmedizin Leipzig
2007 – 2011 Psychoonkologische Beratung und Therapie von Krebspatienten am Universitätsklinikum Leipzig AöR
2007 – 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Selbständigen Abteilung Sozialmedizin, Universität Leipzig
2005 – 2007  Mitarbeiterin an der Selbständigen Abteilung Sozialmedizin, Universität Leipzig
Schwerpunkte: – Ambulante psychosoziale Versorgung von Krebspatienten
– tumorassoziierte Fatigue
– Arzt-Patienten-Kommunikation in der Onkologie, Trainierin
– Depression bei Brustkrebspatientinnen
– Zervixkarzinom
 
Projekte
Funktionen und Mitgliedschaften
Gutachterliche Tätigkeiten
Publikationen
 
Letzte Änderung: 28.02.2018, 08:57 Uhr | Redakteur: Barbara Brendel
Zurück zum Seitenanfang springen
Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie