Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
 Universitätsmedizin Leipzig

PD Dr. rer. nat. Kurt Seikowski

Diplompsychologe
Telefon +49-(0)341-9718863
E-Mail kurt.seikowski@medizin.uni-leipzig.de
Sprechzeiten nach Vereinbarung

Kurt Seikowski ist Diplompsychologe und Psychologischer Psychotherapeut. Er arbeitet im Prostatakarzinomzentrum des Universitätsklinikums als Psychoonkologe mit Tumorpatienten und ihren Angehörigen. 
 
Ausbildung
2009 Zertifikat „Psychosoziale Onkologie – Psychotherapie“ der Deutschen Krebsgesellschaft
2005 Neurodermitis-Trainer für Eltern, Kinder und Jugendliche
2004 Neurodermitis- und Psoriasis-Trainer für Erwachsene
1999 Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten
1998 Habilitation an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie der Universität Leipzig zum Thema: „Medizinisch-psychologische Problemfelder in der Dermatologie“, Ernennung zum Privatdozenten mit Lehrbefugnis für das Fachgebiet Klinische und Gesundheitspsychologie / Medizinische Psychologie
1990 Klinischer Psychologe/Psychotherapeut BDP
1986 / 1988  Mehrwöchige Weiterbildungen an der Psychologischen Fakultät der Universität Leningrad
1985 – 1989 Fachpsychologe der Medizin
1983 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Leipzig, Thema der Arbeit: „Zur Analyse funktionaler Aspekte von kognitiven Umwelt- und Selbstkonzeptbesonderheiten der Persönlichkeit“
1974 – 1979 Studium der Psychologie und Philosophie an der Universität Leningrad (St. Petersburg) und am Leningrader Psychoneurologischen Bechterew-Institut, Abschluss als Diplompsychologe (Medizinische Psychologie) und Philosoph (Staatsexamen)
 
Arbeitsschwerpunkte und beruflicher Werdegang
seit 2015 Psychoonkologe an der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Universitätsmedizin Leipzig
seit 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Leipzig
seit 2006 Leiter der Neurodermitis- und Psoriasisakademie Mitteldeutschland – Ausbildung von Neurodermitis- und Psoriasistrainern
seit 2004 Leiter und Koordinator von Neurodermitis- und Psoriasis-Schulungen für Erwachsene, Kinder- und Jugendliche sowie Schulungen für Eltern chronisch hautkranker Kinder in Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Leipzig
seit 1996 Psychologischer Beirat der Selbsthilfegruppe (SHG) Ichthyosis – Berater, Referent, Einzel- und Gruppentherapeut auf den Jahreshauptversammlungen dieser SHG
1983 – 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Universitätsklinikum Leipzig
1979 – 1983 Wissenschaftlicher Assistent an der Sektion Psychologie der Karl-Marx-Universität Leipzig
Schwerpunkte: – „Der alternde Mann – Psychologie des Klimakterium virile“
– Sexuelle Besonderheiten bei chronischen Hauterkrankungen
– Verlaufsbeurteilungen bei Transsexualität
 
Publikationen und weitere Informationen siehe Vita (PDF 64 kB)
 
Letzte Änderung: 02.05.2017, 15:20 Uhr | Redakteur: Barbara Brendel
Zurück zum Seitenanfang springen
Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie