Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Micha Böhme

Michaela_Böhme Diplom-Erziehungswissenschaftlerin
Telefon +49-(0)341-9718808
E-Mail michaela.boehme@medizin.uni-leipzig.de
Sprechzeiten nach Vereinbarung

Micha Böhme ist diplomierte Erziehungswissenschaftlerin mit den Forschungsschwerpunkten Philosophie und empirische Sozialforschung.
 
Ausbildung
2009 – 2012  Graduiertenkolleg Geschlechterforschung III: „Repräsentation, Materialität und Geschlecht: gegenwärtige und historische Neuformierungen der Geschlechterverhältnisse“ am Institut für Gender Studies, Universität Basel
2000 – 2007  Studium der Erziehungswissenschaften an der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg, Abschluss: Diplom
1999 – 2000  Auslandsjahr in der Republik Irland
1999 – 1999  Studium Lehramt an Förderschulen, Universität Leipzig
 
Arbeitsschwerpunkte und beruflicher Werdegang
seit 01/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Universitätsmedizin Leipzig
2016 – 2017 Lehrauftrag an der Universität Leipzig, Institut für Ethnologie
Thema: „Mythenanalyse – Worin besteht das ideologiekritische Potential von Mythen? Ein Lektüre- und Forschungsseminar“
2015 – 2016 Lehrauftrag an der Universität Leipzig, Institut für Ethnologie
Thema: „Wer ist das Subjekt der Menschenrechte“
2014 – 2015  Lehrauftrag an der Universität Osnabrück, FB Politische Theorie
Thema: „Sind Menschenrechte universal?“
2011 – 2012  Dozentin für Sozialkunde an der Berufsfachschule Euro-Schulen-Organisation Leipzig
2001 – 2003  Studentische Hilfskraft, Zentrum für Schulforschung und Fragen der Lehrerbildung, Universität Halle-Wittenberg, Mitarbeit im Forschungsprojekt: „Die Jugendkultur in der Unterrichtssituation“
seit 2000 Freie Referentin und Workshopleiterin in den Bereichen der Politischen Bildung und Jugendarbeit zu den Themen: Kritik gesellschaftlicher Diskriminierungsverhältnisse, Verhältnis Individuum/Gesellschaft, Psychoanalyse, Mythos und Aufklärung, Geschlechtsspezifische Subjektkonstitution, kritische Theorie, Ideologie und Ideologiekritik, Antisemitismus
Schwerpunkte: – Mythos und das gesellschaftlich Unbewusste
– Kritik der Menschenrechte
– Geschlechterforschung
– Psychoanalyse
– Kritik des Antisemitismus
 
Seminare und Vorträge (Auswahl)
 
Letzte Änderung: 19.10.2017, 14:30 Uhr | Redakteur: Barbara Brendel
Zurück zum Seitenanfang springen
Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie